2.5. Die Montage und die Auseinandersetzung des Motors

2.5.1. Die Auseinandersetzung des Motors Zetec-SE 1,4 – 1,6 l
Die Montage des Motors
2.5.2. Digatel Zetec-E 1,8 – 2,0 l
2.5.3. Der Motor Endura-DI die 1,8 l



Bevor den Motor auf die Bestandteile zu ordnen, reinigen Sie alle äußerlichen Oberflächen vom Schmutz und den fetten Flecken. Legen Sie den Motor auf der Montagewerkbank oder mit Hilfe der hölzernen Keile auf dem Montagetisch fest. Beachten Sie die Stellen der Vereinigungen, da wenn Sie sie öffnen werden, in den Motor können die artfremden Elemente zufällig geraten.
Es wird die allgemeine Auseinandersetzung zunächst beschrieben sein, und es ist die Auseinandersetzung seiner abgesonderten Komponenten weiter vorgestellt. Sie können die Sie interessierenden Operationen der Auseinandersetzung nach den entsprechenden Titel finden.
Wir empfehlen vor der Auseinandersetzung, maslostojkim vom Filzstift die Einstellagen oder die Richtungen des Drehens der Details zu bezeichnen. Es wird bei der Arbeit mit den Kolben, den Ventilen, kryschkami der Lager und den Beilagen benötigt, da sie in bestimmten Lagen festgestellt werden. Ihre falsche Anlage wird zu den schweren Folgen beim Start des Motors bringen. Wenden Sie sich mit legkosplawnymi mit den Materialien mit der besonderen Vorsicht — wenn der Schlag des Hammers unvermeidlich ist, verwenden Sie den Aluminium- oder Plastikhammer. Prikrutite auf die richtenden Haarnadeln des Abschlußkollektors des abgebauten Kopfes des Blocks die herankommenden Stahlverlegungen, auf die Sie den gesammelten Kopf später festigen können.
Bei der Auseinandersetzung des Motors außer dem gewöhnlichen Instrument Ihnen auch speziell, werden solche wie der Abzieher der Kolbenringe, die Meßschraube, das Stahllineal und nutromer gefordert werden.